Jooble Jobs
Schwäbisch Hall
Gerhards Marionettentheater e.V.
Gerhards Marionettentheater e.V. Schwäbisch Hall | Inszenierung | Schneewittchen von den Gebrüdern Grimm  |
Gerhards Marionettentheater e.V. Schwäbisch Hall | Inszenierung | Schneewittchen von den Gebrüdern Grimm  |

Schneewittchen

von den Gebrüdern Grimm

Schneewittchen

 



Mitten im Winter sitzt eine Königin am Fenster und näht. Und wie sie so näht sticht sie sich in den Finger und es fallen drei Tropfen Blut in den Schnee. Da wünscht sie sich ein Kind, so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarzhaarig wie das Ebenholz am Fensterrahmen. Bald darauf bekommt die Königin ein Töchterlein, das ist so weiß wie Schnee so rot wie Blut und so schwarzhaarig wie Ebenholz und wird Schneewittchen genannt. Nach dem Tod der Königin bekommt Schneewittchen eine eitle und hochmütige Stiefmutter, die Schneewittchens Schönheit und Beliebtheit neidet. Sie hat einen Zauberspiegel, den sie ob ihrer eigenen Schönheit befragt:

Spieglein Spieglein an der Wand,
wer ist die Schönste im ganzen Land?

Der Spiegel antwortet:
Frau Königin, ihr seid die Schönste hier aber Schneewittchen
ist tausendmal schöner als ihr.

Da beauftrag sie ihren Jäger, Schneewittchen in den Wald zu führen und zu töten. Der Jäger führt Schneewittchen in den tiefsten Wald und lässt sie dort allein zurück, da er sie nicht töten kann. Die Tiere des Waldes finden Schneewittchen und weisen ihr den Weg zum Häuschen der 7 Zwerge. Die nehmen Schneewittchen mit Freude auf. Die böse Königin erfährt jedoch von ihrem Spiegel, dass sie der Jäger betrogen hat und Schneewittchen bei den 7 Zwergen über den 7 Bergen lebt. Sie entschließt sich nun, Schneewittchen selbst zu töten und macht sich als alte Krämerin verkleidet auf, ihr böses Vorhaben zu erledigen. Die Zwerge entdecken jedoch Schneewittchen rechtzeitig. Zu Hause angelangt erfährt die Königin von ihrem Spiegel, dass die Zwerge Schneewittchen gerettet haben. Die Königin, die sich in Hexenkünsten versteht, steigt in ihren tiefen Keller und bereitet mit den Mächten der Finsternis einen giftigen Kamm, mit dem sie Schneewittchen abermals betöhrt und zu Grunde richtet. Auch dieses Unheil können die 7 Zwerge von Schneewittchen wenden. Die Königin trachtet ein drittesmal, mit einem vergifteten Apfel nach Schneewittchens Leben. Doch diesesmal können die Zwerge nicht helfen. Sie bahren Schneewittchen im Wald in einem gläsernen Sarg auf und halten Totenwache. Auf der Suche nach Schneewittchen kommt ein Prinz, er hat von Schneewittchens treuem Diener erfahren, dass Schneewittchen verschwunden ist. Er erfährt von den am Sarg wachenden Zwergen, dass Schneewittchen tot ist. Er bittet die Zwerge den gläsernen Sarg mit Schneewittchen auf sein Schloß zu bringen. Hierbei stolpert ein Zwerg, der Sarg stürtzt zu Boden und Schneewittchen, vom giftigen Apfelstück befreit erwacht zum Leben. Der Prinz hält um Schneewittchens Hand an und führt sie zu seinem Schloß. Die böse Königin wird zur Hochzeit eingeladen und erhält ihre gerechte Strafe.



Dauer: ca. 60 Min.
Nach jeder Vorstellung wird eingeladen einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.
Hierfür sind ca. 15 - 30 Minuten zusätzlich einzuplanen.



Zum Spielplan

Weitere Inszenierungen